Archiv für März 2010

Lady Gaga again and again

Auf dem Genderblog gab es ja den Aufruf zu einer Analyse des Lady Gaga Songs „Telephone“. Und so ist ein interessanter Text von Katrin Horn entstanden:

Das Video ist so sehr ein Teil von MTV, wie es ein Protest gegen den Niedergang des Musiksenders und der Kunst des Musikvideos ist. Außerdem ist „Telephone“ ebenso sexy und aufreizend wie es eine Karikatur der Sexualisierung des weiblichen Körpers im Pop-Geschäft, aber nicht nur dort, ist. Dadurch verkauft Lady Gaga sich, ihre Videos und ihre Musik erfolgreich in eben jenem Business, das sie gleichzeitig unterwandert, kritisiert und in Frage stellt. Und eben in dieser Doppeldeutigkeit, so meine These, liegt der Schlüssel zu ihrem Erfolg.

den gesamten Text gibt´s beim Genderblog

Lady Gaga again

WOW!!!!
„I told you she didn‘t have a dick.“

In der Spex gibt´s einen Artikel dazu und hier auch eine kurze Analyse

via

Streetart@Istanbul

Hier war jetzt einige Tage Funkstille, da ich in Istanbul geweilt habe. Im Hinblick auf Streetart gab es in Istanbul nicht sooo viel zu sehen. Hier mal einige der wenigen Sachen, die ich rund um die İstiklal, eine der bekanntesten Straßen Istanbuls, gefunden habe:

Vielleicht kann das ja mal jemand übersetzen. Das würde mich echt interessieren was da steht, aber ich kann leider kein Türkisch.

Im TAZ Streetart-Blog gibts noch mehr Sachen zu sehen, aber auch hier vor allem um die Istiklal in Beyoglu herum.

happy Frauentag

Zur Geschichte des Frauentags: Frauen-Akademie des Renner-Instituts

Coole Menschen mit coolen Bärten!

via torsun

Spannend: GenderCamp

Das GenderCamp findet vom 7. bis 9. Mai 2010 im ABC Bildungs- und Tagungszentrum in Hüll (bei Hamburg). À la BarCamp/Open Space/Unkonferenz geht es beim GenderCamp um Themen aus den Bereichen, Schnittmengen und Zwischenräumen von Gender/Queer/Feminismus und Internet/Netzkultur, und hier vor allem die Frage nach queer-feministischer Handlungsfähigkeit und Praktiken im Internet.

Oh, da würde ich ja gerne hinfahren….